ÜBER MICH

Besucher seit September 2018

HINTER DER KAMERA

Als Jugendlicher in den 1980ern hatte ich eine kleine Knipse und kaufte mir später als Student 1991 meine erste analoge Spiegelreflexkamera mit der ich auf Reisen ging.

Seit 2008 fotografiere ich digital und seit ein paar Jahren fast ausschließlich Architektur- und Street-fotografie. Und, wie in den Galerien hier zu erkennen, fast immer in schwarzweiß.

Architekturfotografie heißt für mich spielen mit Linien, Formen, Flächen und Strukturen. Zusammen mit unterschiedlichen Lichtsituationen und Perspektiven nehmen wir die uns umgebenden Bauwerke neu und anders wahr. Die Reduktion auf grafische Elemente und das Weglassen von Farbe kann dabei ungemein spannend und inspirierend sein. Kommt dann zur Architektur noch der Mensch mit ins Spiel, ist es nicht mehr weit bis zur Streetfotografie, die mich ebenfalls begeistert.

Dabei versuche ich die Arbeit am Computer (Bild-bearbeitung) so gering wie möglich zu halten. Die Kamera steht im Mittelpunkt meines Schaffens, nicht der Computer.

Seit 2017 gebe ich mein Wissen und meine Erfahrungen auch gerne in Workshops an Fotobegeisterte (und solche die es werden wollen) weiter. Zunächst in der wunderschönen Stadt Wien, aber ab 2019 auch in anderen Städten.

Hinzu gekommen sind seit 2019 interessante Kurse und Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene an der Volkshochschule Leipzig (VHS Leipzig).