Linien, Dreiecke und ungewöhnliche Perspektiven

Im August fand wieder ein Fotoworkshop in Wien statt. Thema: künstlerische Architekturfotografie. Mit 6 Teilnehmern hatten wir sehr viel Spaß, obwohl uns das Wetter nicht die ganze Zeit wohl gesonnen war.


Wien eignet sich hervorragend um in dieses fotografische Genre einzusteigen. Insbesondere an moderner Architektur mangelt es nicht und diese ist oft konzentriert in Vierteln bzw. Quartieren zu finden. Großer Vorteil von Locations wie Universität, Donaucity u.a. ist das relativ stressfreie fotografieren, weil diese Areale nahezu autofrei sind. Man kann sich also voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren: den Blick für Linien, Formen, Muster und Strukturen.

Bevor wir mit kleinen Aufgaben gemeinsam in der Gruppe an den Locations los gezogen sind, gab es natürlich auch eine theoretische Einführung in das Thema, ergänzt mit Aspekten der Bildgestaltung. Ausreichend Zeit zum Fotografieren, aber auch für Pausen und den ein oder anderen Kaffee war vorhanden.


2 Bildbesprechungen (mit Beamer) der Fotos vom jeweiligen Vortag mit konstruktivem Feedback rundeten den Workshop ab.


Und weil Wien und das Fotografieren dort so viel Spaß macht, wollen wir auch 2019 dort hin. Wer kommt mit ?



103 Ansichten