Ganz heiß auf/in Wien

Auch 2019 stand ein Workshop in Wien auf dem Programm. Wie schon in den Vorjahren, wollten dieses Mal 5 Teilnehmer mit mir gemeinsam diese wunderschöne Stadt fotografisch erkunden. Dabei lag der Schwerpunkt nicht auf der klassisch historischen Architektur sondern auf der Moderne.


Trainer und Teilnehmer waren sozusagen heiß auf Wien und die Stadt hat sich mit extremen Temperaturen dem angepasst.


Fotografieren bedeutet, etwas zu zeigen, was der Masse nicht präsent ist. Also ungewöhnliche Perspektiven und Ausschnitte entdecken und dabei immer die Linien und das Arrangement der Linien innerhalb des Fotos zu berücksichtigen. Den Betrachter im Bild über Linien zu führen, um so die gewünschte Bildwirkung zu zeigen.


An spannenden Locations wie Sonnwendviertel, Quartier Belvedere, Wienerberg, Quartier Viertel Zwei, Donaucity und Wirtschaftsuniversität wurde viel fotografiert und fachgesimpelt. Dabei kamen auch kulinarische Ergänzungen nicht zu kurz und auch ein schöner Abend an der berühmten Copabeach (hieß früher auch mal CopaKagrana) direkt am Donauufer sorgte für entspanntes Fotografieren, trotz hoher sommerlicher Temperaturen.


Ganz wesentlich bei meinen Workshops ist eine ausführliche, intensive Bildbesprechung. Dabei ist es immer wieder faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich die Perspektiven und letztendlich die Fotos der Teilnehmer sind, obwohl doch alle vor demselben Motiv standen und die Aufgabenstellung für alle gleich war. Und gerade durch Vielfalt der Ansichten profitiert jeder Teilnehmer auch von den Fotos der anderen.


Und mit dem frischen Feedback aus der Bildbesprechung und neuen Ideen stürzt man sich dann wieder auf die nächsten Motive und versucht die Dinge noch besser umzusetzen.


Die Teilnehmer sind mit hunderten von Bildern auf den Speicherkarten nach Hause

gefahren. Bei der Bildbesprechung waren einige ganz herausragende Fotos dabei. Ich hoffe und glaube, dass alle Teilnehmer den Blick für Linien und eine gute Bildgestaltung geschärft haben und zukünftig an das ein oder andere Motiv anders ran gehen. Vielleicht wurde aber auch der Blick für die Motivsuche geschärft, und man findet eben zukünftig Motive, die der Masse nicht präsent sind. Möchtest auch diese Erfahrung einmal machen?


Es wird auch 2020 ein Fotoworkshop von mir in Wien angeboten. Ich überlege sogar den Zeitraum um einen Tag zu verlängern, denn es gibt so viel zu entdecken in Wien... Mal schauen, demnächst mehr dazu in der Rubrik Workshops. Und nachfolgend ein paar Eindrücke.




0 Ansichten